Awareness

In Zeiten der Krise braucht es einen klaren Geist.
Wir bestehen nicht nur aus unserem physischen Körper sondern aus Emotional- und Mentalkörper und natürlich aus dem tiefsten in uns, der wahren Essenz, der Stille.

Viele Menschen nehmen sich viel Zeit für ihr Äußeres. Das wird gehegt und gepflegt, bei allem anderen wird es schon schwieriger.
Wie kann ich mit dem inneren Chaos gut umgehen? Wie halte ich das, was in mir ist aus und fange an es zu akzeptieren – vielleicht sogar anzunehmen und zu integrieren?

Wenn ich stark mit meinem Körper identifiziert bin, gerate ich leicht in die Egoverstrickung. Ich nehme dann hauptsächlich das wahr, was mein Ego will, was ihm nicht gefällt, was es haben möchte. Ich vergleiche und verstricke mich.
Für mich scheint dieser Weg immer unattraktiver.

Wie im Buddhismus schon früh erkannt, sind die großen Herausforderungen des Menschseins die 5 Hindernisse:

der Zweifel, die Unruhe, die Trägheit, der Hass / die Ablehnung und zu guter Letzt die Gier.

All das ist in jedem Menschen vorhanden. Bei dem einen zeigt sich vor allem die Gier, der Nächste lebt den Hass mit sich und der Welt aus.

Klar ist: diese Hindernisse heißen nicht umsonst Hindernisse, da sie das aus meiner Erfahrung auch tatsächlich sind (hier darf auch jeder wieder selbst gerne prüfen).

Sie verhindern, dass wir dorthin kommen wo Stille in uns ist, der Raum der mit allem verbunden ist, dort wo Frieden herrscht.

Sie verhindern das wir lieben und glücklich sind.

Schaffen wir es als Mensch und Menschheit den nächsten Bewusstseinssprung zu wagen ?

Können wir unsere Kleinkariertheit aufgeben und unser Bewusstsein weiten ?

Oder sind wir der Anwalt unserer eigenen Beschränkungen, dann werden sie an uns haften.

Sue


Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00